Naturheilpraxis Peter Denk

Chinesische Medizin

Sie beinhaltet folgende Therapieformen:

  1. Akupunktur und Moxibustion
  2. Kräuterheilkunde
  3. Ernährungslehre
  4. Qi Gong
  5. Tui Na
Akupunktur
Das Qi, unsere Lebensenergie, welches unseren Körper durchströmt - wie die Flüsse die Länder - wird an bestimmten Punkten durch das Einbringen von Nadeln beeinflusst.

Moxibustion
Beifußkraut - getrockent, gerebelt und zu kleinen Kügelchen oder Kegeln geformt, wird auf die Akupunkturpunkte gelegt und abgebrannt. So führt man dem Körper über diese Punkte Wärme zu und gibt dem Qi eine besondere Dynamik.

Kräuterheilkunde
Weit über 5000 verschiedene Kräuter sowie tierische Produkte werden in der chinesischen Medizin verwendet. man verordnet Einzelkräuter sowie Teerezepturen mit bis zu 12 Einzelkräutern.

Ernährungslehre
Ernährung wird eingeteilt nach ihrem Temperaturverhalten (heiß, kalt, warm) und Ge- schmack (süß, sauer, salzig, bitter, scharf, neutral). Je nach Patient und Krankheit wird ein spezieller Ernährungsplan aufgestellt.

Qi Gong
Bewegungsübungen für Menschen jeden Alters, bei denen Körper, Atmung und Geist eine Einheit bilden und somit die Selbstheilungskräfte (Qi) aktiviert werden.

Tui Na
Massagetechniken mit denen die Energiebahnen - Meridiane - bearbeitet werden. Tui Na wird gerne in der Kinderheilkunde eingesetzt und bei Patienten welche Angst vor Nadeln haben.